Letztes Feedback

Meta





 

Kürbissuppe mit Gemüseeinlage und Hähnchenwürfeln


Zutaten:


2 Hähnchenbrüste

1 Hokaidokürbis

4 Karotten

2-3 Zwiebeln

1 Knoblauchzehe

1 kleines Stück Ingwer

1 mittelscharfe rote Chilischote

Olivenöl, Salz, Honig, Paprikapulver, Currypulver, Zimt

ca. 1 l Geflügel- oder Gemüsefond

ca. 500 ml Kokosmilch


Zubereitung:


Die beiden Hähnchenbrüste in eine Backform legen und mit Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen.

Ca. 15 Min. bei 160°C in den Ofen schieben.

Heraus nehmen und abkühlen lassen.


Das Gemüse waschen.

Den Hokaidokürbis aufschneiden und die Kerne herausnehmen, das geht am Besten mit einem großen Löffel.

Den Kürbis in Walnussgroße Stücke schneiden (die Schale bleibt dran), ca ¼ der Menge beiseite legen.

Die Karotten und Zwiebeln auch klein schneiden, auch von der Karotte etwas beiseite legen.

Den Knoblauch schälen und grob klein hacken.

Alle Zutaten in Olivenöl anschwitzen. Von den Gewürzen jeweils etwas dazu geben. Paprikapulver und Curry darf ruhig etwas mehr sein (bei Bedarf kann aber am Ende auch noch abgeschmeckt werden).

Immer mal umrühren, bis man sieht, dass die Kürbisstücke schon weich werden, dann die Brühe angießen und auch die Kokosmilch dazugeben.

Kochen lassen bis das ganze Gemüse weich ist und dann mit dem Pürierstab fein mixen.


Während dem Kochen die beiseite gelegten Kürbis- und Karottenstücke in mundgerechte Größe schneiden.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und auf mittlerer Stufe langsam darin garen. Mit Salz und Honig würzen. Sehr gut passt an dieser Stelle auch Ahornsirup, falls zur Hand.

Die Stücke aus der Pfanne nehmen, wenn sie noch ein wenig fester sind.

Jetzt die abgekühlten Hähnchenbrüste in Würfel schneiden.


Die Suppe nach dem Pürieren abschmecken (Zimt, Zucker, Salz, grober Pfeffer, je nach Geschmack auch etwas Schärfe durch Chili oder Cayennepfeffer). Wenn die Suppe soweit fertig ist die Gemüsestücke und die Hähnchenwürfel dazugeben und kurz durchziehen lassen.


Sehr gut passt dazu noch etwas gehackte krause Petersilie fürs Auge und Balsamicocreme oder Kürbiskernöl und geröstete Kürbiskerne.

Am besten isst man die Suppe mit frisch aufgebackenem Ciabattabrot oder Baguette.




13.10.13 21:06

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen